Dinge erledigen, ohne sich dabei zu verlieren

Im Well-being geht es vorrangig nicht darum, wie ich unnötigen und gefährlichen Stress vermeide und abbaue. Vielmehr geht es darum, wesentliche menschliche Stärken, Ressourcen und Kompetenzen wie Bewusstsein, Kreativität, Intuition, Empathie und Körperpräsenz zu stärken. Dadurch, dass Sie diese menschliche Seite kultivieren, kräftigen Sie gleichzeitig auch Ihre Resilienz und mentale Gesundheit, was sich wiederum auf andere Bereiche Ihres Lebens positiv auswirkt.

TRAINING

Wir helfen Ihnen dabei, Ihre persönliche Balance zwischen dem WAS (to-do) und dem WIE und WARUM (to-be) wiederzufinden.

Das Training enthält mehrere Elemente, u.a.:

  • Innere Antreiber
  • Persönliche Werte
  • Mindfulness
  • Selbst-Fürsorge
  • Schlüssel zum Glück
  • Resilienz
  • Eine To-Be Liste erstellen

>> ANFRAGE

TEAMENTWICKLUNG

Wir entwerfen gemeinsam für Ihr Team oder Ihre Organisation einen Entwicklungsplan, der über mehrere Monate oder Jahre laufen kann.

Teilnehmer erlernen dabei eine Reihe von Fertigkeiten mit Fokus auf:

  • Individuelles und Team Well-being
  • Verbindung, Engagement, Resonanz
  • Team-Werte, Intention & Commitment

Es ist auch möglich, eine einzelne Session (z.B. einen Tagesworkshop) zu konzipieren.

>> ANFRAGE

WORKSHOP FÜR FÜHRUNGSKRÄFTE

Zusammen entwickeln wir einen Workshop für Führungskräfte, der Ihren Bedürfnissen entspricht.

Der Workshop hebt hervor, wie wichtig es ist, dass Leader aus ´Being´-Qualitäten heraus handeln, das heisst mit einem hohen Mass an Präsenz, Kreativität, Intuition, Empathie, Körpersprache und Wirksamkeit. Der Workshop enthält viele praktische Beispiele und Übungen, die direkt angewendet werden können.

>> ANFRAGE

WORUM ES GEHT

Wir sind Tag und Nacht umgeben von digitaler Technologie, deshalb fällt es vielen von uns unglaublich schwer, unseren geschäftigen Geist abzuschalten und im ´Being` oder Akzeptanz-Modus zu verweilen und zumindest kurz oder nach getaner Arbeit den Moment zu genießen. Dabei ist dieses Abschalten, also eine Erholung vom ´Doing´- oder Tun-Modus unverzichtbar, um unsere mentale Stärke wiederzuerlangen.

Selbst dann, wenn nichts zu tun ist, ist unser Geist weiter damit beschäftigt, ein Problem zu lösen, etwas in Ordnung zu bringen oder zu planen.

Doch kreatives Denken und echte Problemlösung entsteht nicht im Tun-Modus sondern im Sein-Modus!

Der Tun-Modus ist hilfreich, wenn es darum geht, eine konkrete Aufgabenliste (to-do) abzuarbeiten. Doch selbst Arbeit besteht nicht nur aus To-Do Listen. In vielen Fällen geht es darum, unser kreatives und menschliches Potenzial einzubringen und unsere Aufgaben mit Gelassenheit und Weitsicht zu bewältigen.

Wenn wir einmal im getriebenen Tun oder reaktiven Modus gefangen sind, dann kann es sehr schwierig sein, diesen unproduktiven Zustand selbst zu erkennen und aufzulösen. Tatsächlich verschlimmern wir den Zustand oft noch weiter durch zwanghaftes Denken, Grübeln oder reaktives Verhalten.

Eine Being-Doing Balance hilft dabei, den momentanen Geisteszustand wahrzunehmen und anzunehmen und bei der nächsten Gelegenheit umzuschalten in den mentalen Gang, der in der jeweiligen Situation an-gebracht ist.

STIMMEN

Be Do 2 de

"Sehr kostbare Zeit in der Arbeitsumgebung."

Sylvie B., Basel

2017-12-08T11:45:11+00:00

Sylvie B., Basel

"Sehr kostbare Zeit in der Arbeitsumgebung."

Be Do 3 DE

“Ich möchte mich noch einmal für das tolle Seminar bedanken. Es war ein sehr inspirierender Tag und das Feedback zeigt, dass jeder Teilnehmer es als sehr positiv empfunden hat.”

Sandra V., Basel

2017-12-08T11:43:38+00:00

Sandra V., Basel

“Ich möchte mich noch einmal für das tolle Seminar bedanken. Es war ein sehr inspirierender Tag und das Feedback zeigt, dass jeder Teilnehmer es als sehr positiv empfunden hat.”

Be Do 1 De

"Sehr nützliches Training, einfach anzuwenden, Grundprinzipien, die man in der täglichen Routine vergisst."

Christine J., Basel

2017-12-08T11:45:55+00:00

Christine J., Basel

"Sehr nützliches Training, einfach anzuwenden, Grundprinzipien, die man in der täglichen Routine vergisst."